Geschichte - Blasorchester Geltendorf

Blasorchester Geltendorf
Blasorchester Geltendorf
Direkt zum Seiteninhalt

Geschichte

Über uns
  • Geltendorf liegt zwischen Fürstenfeldbruck und Landsberg am Lech, in der Nähe des Ammersees
  • Eingestuft in den ersten Jahren als Unterstufenorchester. Ab 2002 als Mittelstufenblasorchester
  • Momentane Orchestermitglieder: 35 Musikerinnen und Musiker im Alter zwischen 13 und 65 Jahre
  • Jugendblasorchester und in Ausbildung: 20 Musiker
  • Sehr gute Zusammenarbeit mit der Musikschule Geltendorf

Musikalische Höhepunkte:
  • 2000 - Blasmusikfestival Kaltenberg
  • 2000 - Glaubenstag im Rosenaustadion Augsburg
  • 2001 - Festgottesdienstgestaltung im Hohen Dom von Passau
  • 2001 - Teilnahme am 3.Bundesmusikfest in Friedrichshafen
  • 2002 - Teilnahme am 9.Landesmusikfest in Bamberg
  • 2003 - Teilnahme am 11. Verbandsmusikfest in Wasserburg
  • 2003 - Teilnahme am "Tag der Blasmusik" in Windach
  • 2003 - Benefizkonzert zum Europäischen Jahr der Behinderten
  • 2004 - Teilnahme am "Tag der Blasmusik" in Landsberg am Lech
  • 2004 - Standkonzert bei den Bayrischen Chortagen in Landsberg am Lech
  • 2004 - Auftritt auf der Landesgartenschau in Burghausen
  • 2005 - Teilnahme am 10. Landesmusikfest in München
  • 2005 - Teilnahme am "Tag der Blasmusik" auf der BUGA in München
  • 2005 - Festkapelle beim Schützenfest in Geltendorf
  • 2006 - Nachwuchs des BOG erstmalig bei einem Wertungsspiel (Windach)
  • 2006 - Probentage in der Volksschule Geltendorf
  • 2006 - Herbstkonzert "Schneewittchen - eine Märchenerzählung" in Geltendorf
  • 2007 - Teilnahme am 4. Bundesmusikfest in Würzburg
  • 2007 - Bergmesse auf der "Buchenbergalm"
  • 2007 - Gründung der Musikjugendgruppe
  • 2007 - Gründung des Jugendblasorchesters Geltendorf
  • 2008 - Märchenkonzert "Max und Moritz" in Geltendorf
  • 2009 - Festkapelle beim Freundschaftsfest "Geltendorf-Schaidt"
  • 2009 - Bergmesse "Buchenbergalm" und "Magdeburger Hütte"
  • 2009 - Adventskonzerte in Walleshausen und Geltendorf mit dem Jugendchor Walleshausen
  • 2010 - Musikalische Umrahmung bei der Knorr Bremse in München
  • 2010 - Empfangstage für unseren neuen Pfarrer Thomas Wagner in Geltendorf
  • 2011 - Wunschkonzert "Sie wünschen - wir spielen" in Geltendorf
  • 2012 - Teilnahme am Landesmusikfest in Weilheim
  • 2012 - Adventskonzert in Geltendorf
  • 2013 - Märchenkonzert "Der gestiefelte Kater"
  • 2014 - Adventskonzert in Geltendorf
  • 2015 - Märchenkonzert "Hans im Glück"
  • 2015 - Jubiläumsfesttage mit Konzert, Gottesdienst und Bezirksjugendkonzert Lech Ammersee
  • 2016 - 500 Jahre Reinheitsgebot Schlossarena Kaltenberg
  • 2016 - Mittelstufenwettbewerb des MON (4.Platz)
  • 2017 - Herbstkonzert Motto: "Reise um die Welt"
  • 2017 - Weihnachsmark Schloss Kaltenberg
  • 2018 - 1. Military Tattoo - Festival Schloss Kaltenberg
  • 2018 - Mittelstufenwettbewerb des MON (7.Platz)
  • 2019 - PULS Open Air - Festival Schloss Kaltenberg
  • 2019 - Jubiläumskonzert "20 Jahre Blasorchester Geltendorf" (Gastkapelle: Musikverein Konradshofen)
  • 2019 - Bezirksjugendkonzert Lech-Ammersee in Geltendorf
  • 2019 - 2. Military Tattoo - Festival Schloss Kaltenberg
  • 2019 - Festkapelle beim Dreschfest der FFW Geltendorf
  • 2019 - Festkapelle beim Gautrachtenfest des Huosigaus in Geltendorf

Teilnahme bei Bezirksmusikfesten des Musikbundes von Ober- und Niederbayern (MON) und des Allgäu Schwäbischen Musikbundes (ASM):

Weilheim, Diessen am Ammersee, Pliening/Gelting, Bedernau, Eresing, Schmiechen, Lengenfeld, Obermeitingen, Mammendorf, Reichling, Penzing, Hofstetten, Pflugdorf/Stadl, Landsberg, Weicht, Schwabmünchen, Obermeitingen, Denklingen, Hohenfurch

  • Festgottesdienste in Geltendorf, St. Ottilien und Walleshausen
  • Jährliche Bergmesse auf der Buchenbergalm bei Buching/Halblech
  • Adventskonzerte in Geltendorf und Walleshausen
Ausbildungsstand
  • Bronzene (D1), silberne (D2) und goldene (D3) Musikerleistungsabzeichen, Jugendausbilder (C2)
  • Musiker wirken mit in Auswahlorchestern des Bezirks Lech-Ammersee und des MON

Unsere Ziele und Vorzüge durch die Anbindung an den Musikbund
  • Optimale musikalische Ausbildung durch die Musikschule und den Registerführern an allen Blas- und Schlaginstrumenten
  • Sofortiger Anschluss an die Kapelle bzw. Orchester, dadurch Mitwirkung bei Konzerten, Musikfesten, Gestaltung kirchlicher, weltlicher und kultureller Veranstaltungen
  • Musizieren in der Gemeinschaft, ohne Altersbegrenzung der Mitwirkenden
  • Orchesterleitung durch staatlich geprüfte Dirigenten
  • Zusammenarbeit und Inanspruchnahme der musikalischen Aus,- Fort- und Weiterbildung nach den Richtlinien und der Satzung des MON
  • Pflege der Blasmusikkultur, Förderung von Volksbildung, Brauchtum, regionaler Kultur in der Großgemeinde
  • Gewinnung der Jugend zur musikalischen Bildung
  • Erarbeitung und Darbietung der konzertanten und gesamten Blasmusikvielfalt
  • Teilnahme an Wertungsspielen, in und außerhalb unseres Bezirks (Hebung des Leistungsniveaus)
  • Probenwochenende, gemeinsame Ausflüge und Feste, etc.
Zurück zum Seiteninhalt